--- Wählen gehen!!! --- Bürgermeisterwahl und Landtagswahl sind am 01.09.2019

Presse

11.12.2016, 15:00 Uhr

Berliner Eltern unzufrieden mit Kita-Angebot 

Bertelsmann-Studie: Viele Mütter und Väter würden für bessere Kinderbetreuung auch mehr zahlen 

Berliner Eltern sind mit der Qualität der Kitas unzufrieden. Laut einer Umfrage der Bertelsmann Stiftung sagen 76 Prozent der Befragten, dass die Betreuung ihrer Kinder nicht hochwertig ist. Noch unzufriedener mit ihren Kitas sind im Ländervergleich nur die Brandenburger Eltern. 

Insgesamt wünschen sich Eltern bundesweite verbindliche Qualitätsstandards für Kitas. Sie sprechen sich dafür aus, den Betreuungsschlüssel, die Ausbildung der Erzieherinnen und die Verpflegung der Kita-Kinder einheitlich zu regeln. Fast die Hälfte der Mütter und Väter wäre auch bereit, für bessere Kitas mehr zu bezahlen. In Berlin sind es sogar 60 Prozent. Das ist das Ergebnis einer Studie der Bertelsmann Stiftung, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Im September und Oktober waren dazu deutschlandweit 4437 Eltern von Kita-Kindern befragt worden. 

Berliner Eltern sind demnach auch mit der Anzahl der Kita-Plätze unzufrieden. 83 Prozent der Befragten sagen, dass es nicht genug Kita-Plätze gibt. Deutschlandweit sind nur 76 Prozent dieser Meinung. Dabei war bisher gerade Berlin stolz auf das gute Angebot an Plätzen. Doch die Kinderzahl in der Hauptstadt wächst schneller als ursprünglich erwartet. 

Roland Kern, Vorsitzender des Dachverbandes der Berliner Kinder- und Schülerläden, sagte der Berliner Morgenpost: "Zwar gelingt es noch, alle Kinder zu versorgen, doch den Eltern entgeht natürlich nicht, dass das Angebot sehr knapp ist." Eine echte Wahlfreiheit sei praktisch nicht mehr gegeben. Die Eltern seien gezwungen zu nehmen, was sie bekommen, so Kern. Im Vergleich zu anderen Bundesländern gebe es in Berlin auch mehr Alleinerziehende und Familien, in denen beide Elternteile voll arbeiten. Das erhöhe den Druck auf die Familien, rechtzeitig einen Betreuungsplatz zu finden. 

Thorsten Metter, Sprecher von Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD), sagte der Berliner Morgenpost, dass es derzeit 165.400 Kita-Plätze gebe, davon seien 157.300 belegt. "Wir haben also gegenwärtig rund 8100 Kita-Plätze frei." Im vergangenen Jahr seien zum gleichen Zeitpunkt rund 7300 Kita-Plätze frei gewesen. Der Bildungsverwaltung ist der große Bedarf bewusst. Aufgrund der wachsenden Stadt sollen bis zum Jahr 2020 insgesamt 30.000 neue Kita-Plätze geschaffen werden. 

Großen Verbesserungsbedarf sehen die Berliner Eltern auch bei den Betreuungszeiten. 78 Prozent der Befragten geben in der Bertelsmann-Studie an, dass es schwierig für sie sei, Familie und Beruf zu vereinen. 62 Prozent finden, dass die Öffnungszeiten der Kitas sich nicht am Bedarf der Eltern orientierten. Bundesweit fordern Mütter und Väter vor allem deutlich mehr Kita-Plätze für Kinder, die jünger als drei Jahre sind. 

Einheitliche Regelungen fordern die Eltern laut Studie auch bezüglich des Betreuungsschlüssels an den Kitas. Sie wünschen sich, dass deutschlandweit festgelegt wird, für wie viele Kinder eine Erzieherin zuständig sein darf. In den meisten Ländern, so auch in Berlin, entspricht der Betreuungsschlüssel gegenwärtig nicht den Empfehlungen der Bertelsmann Stiftung. Demnach sollte eine Erzieherin höchstens drei Kinder unter drei Jahren beziehungsweise 7,5 Kinder ab drei Jahren betreuen. 

Berlin liegt bei den Kindern über drei Jahren mit einem Schlüssel von einer Erzieherin auf acht Kinder relativ dicht an den Empfehlungen der Bertelsmann Stiftung. Schlechter sieht es bei den Krippenkindern unter drei Jahren aus. Da kommen derzeit rechnerisch 5,5 Kinder auf eine Erzieherin. Der Sprecher der Bildungsverwaltung, Thorsten Metter, sagte, dass der Senat beschlossen hat, den Betreuungsschlüssel bis August 2018 schrittweise zu verbessern. Ziel ist es, dass eine Erzieherin dann nur noch 4,5 Kinder betreut. Doch selbst mit dieser Verbesserung würde Berlin bei der Gruppengröße immer noch über dem bundesweiten Durchschnitt liegen.

 

Quelle: R. Köhler und F.Anders - 08.12.2016 
Berliner Morgenpost
http://www.morgenpost.de/incoming/article208916099/Berliner-Eltern-unzufrieden-mit-Kita-Angebot.html 

aktualisiert von Andreas Hochgesang, 26.02.2019, 09:52 Uhr
Sitzungstermine
Sitzungstermine Kreistag
CDU Landesverband
Brandenburg
Ticker der
CDU Deutschlands